Total Counter FZN-EDer universelle Impulszähler

Ob Fernanzeige für Zählvorrichtungen, eigenständiger Impuls- oder Ereignis- zähler, der TotaI-Counter zählt, was gezählt werden soll.

Typische Anwendung

  • Der Impulszähler “Total-Counter” dient als Fernanzeige für Ölzähler des Typs HZ-5 und andere, die über einen potentialfreien Kontaktausgang verfügen.
  • Die Auflösung beträgt 0,01 Liter, der Total-Counter ist aber auch als OEM Variante kundenspezifisch programmiert erhältlich.
  • Als komfortable Erweiterung eines reinen Zählwerkes sind neben einem Gesamtzähler noch 10 Periodenzähler enthalten, die es ermöglichen, den jeweiligen Verbrauch einer Periode zu speichern und mit den Vorjahreswerten zu vergleichen.
  • Die Periodenspeicher sind als Ringzähler ausgebildet, so dass bei Überschreitung der 10 Perioden der jeweils älteste Wert mit dem neuen Wert überschrieben wird.

Perfekte Technologie für exakte Verbrauchskontrolle.


Total-Counter FZN-E

Der Total Counter FZN-E zählt Impulse, die vom Heizölzähler HZ-5 bereitgestellt wer- den mit einer Auflösung von 0,01 Liter.

Der Counter enthält einen Total-Zähler sowie 10 Zähler, in die der Verbrauch einzel- ner Heizperioden gespeichert werden kann, so dass ein Vergleich zu den vorangegangenen Jahren möglich ist.

Versorgt wird das Gerät mit 3 handelsüblichen Mignon-Batterien, mit Alkaline-Batterien kann der Zähler ca. 5 J.‚ mit Lithium-Batterien ca. 10 Jahre betrieben werden.

Die Batterien sollten gewechselt werden, wenn das Display nur noch schlecht oder nicht mehr lesbar ist. Beim Batteriewechsel gehen die Nachkommastellen des Zählers verloren, diesen – wenn Wert auf die Nachkommstellen gelegt wird – durchführen, wenn die Nachkommastellen O betragen und der Brenner abgeschaltet ist, während des Batteriewechsels kann nicht gezählt werden.

Die vollen Liter ohne Nachkommastellen werden in einem nichtflüchtigen Speicher gesichert und bleiben im Zähler dauerhaft erhalten.

In den Zählern der einzelnen Heizperioden (Typ Ringzähler‚ die letzten 10 Heizperioden können gespeichert werden, danach wird die 1. Heizperiode mit der 11., die 2. mit der 12. usw. überschrieben) können nur die vollen Liter ohne Nachkommastelle gesichert werden.

Mit jedem Speichern einer Heizperiode wird ein Zähler, der die aktuelle Heizperiode zeigt, um 1 bis max. 255 erhöht, so dass jeweils sichtbar bleibt, welche Periode ge- rade gezählt wird.

Das Gerät benötigt keinerlei Bedienung oder Konfiguration, gestattet aber mit den Bedientasten, die Zählerstände und dauerhaft (auch bei Batteriewechsel) gesicherte Speicherinhalte abzurufen.

Beschreibung Impuls

Der Total Counter FZN-E ist Anzeigegerät, welches mittels Impulsformern (potentialfreie Kontakte, Reed-Kontakte mit oder ohne Schutzbeschaltung) die erzeugten Impulsflanken auswertet und zählt.

Viele batteriebetriebene Geräte verfügen nicht über einen Impulsausgang‚ da dieser die interne Batterie bei der Weitergabe eines Spannungsimpulses nicht vor Entladung schützen kann, vielmehr ist es wahrscheinlich, dass die interne Batterie eines Gerätes sich entlädt, da der Empfänger des Impulses bzw. sein Innenwider- stand in den seltensten Fällen bekannt ist.

Selbst wenn der Eingangswiderstand das wäre, müsste dieser einige Megaohm be- tragen, um die Batterie des Impulsgebers nicht nennenswert zu belasten.

Ein Impulsformer hingegen erwartet eine Spannung, die durch den Schaltkontakt zu einem Impuls geformt wird, die + Leitung führt dann die vom Zählwerk bereitgestellte Spannung, wenn der Kontakt offen ist und führt kein «oder nur ein geringes Spannungspotential, wenn der Kontakt geschlossen ist.

Der Ölzähler HZ5 mit Schaltausgang stellt eine solche Impulsformer-Stufe bereit, mit der es möglich ist, an entfernter Stelle den Zählerstand pulsgenau zu erfassen, weiterzuleiten oder anzuzeigen.

Total Counter FZN-E und HZ5

Beschreibung Zählung

Der Total Counter FZN-E zählt Impulsflanken, also fallende (Kontakt geschlossen) oder steigende (Kontakt geöffnet) Spannungsverläufe, was eine höhere Auflösung bei niedrigstem Stromverbrauch ermöglicht.

Bei 50 Impulsen des HZ-5 (50 mal fallende und steigende Spannung) ergibt sich somit eine Auflösung von 0,01 Liter.

Er beinhaltet einen 9+2 stelligen Gesamtzähler sowie 10 Zähler, die den Verbrauch der einzelnen Heizperioden speichern. Der Periodenzähler ist als Ringspeicher programmiert, der Verbrauch der 11. Heizperiode wird im 1. Periodenzähler gesichert, die 12. Periode in Zähler 2 usw.

Es gibt 2 Zählertypen im Counter FZN-E, einen RAM Speicher, der mit jeder eintreffenden Impulsflanke aktualisiert wird, der Speicherinhalt bleibt aufrecht erhalten, solange das Gerät mit Spannung versorgt ist, mit Alkali-Mangan-Batterien ca. 5 Jahre lang.

Der andere ist ein EEProm Speicher, der jeden vollen Liter aktualisiert wird, der Speicherinhalt bleibt auch bei Stromausfall dauerhaft erhalten.

Selbst wenn das Display nicht mehr lesbar sein sollte (Batteriespannung ist jetzt unter 3,5V, neu 4,5V) arbeitet der Zähler weiter bis die Batteriespannung auf 1,8 V abgesunken sind, die Batterien also vollkommen verbraucht sind. Alle Speicherinhalte werden ebenfalls in den nichtflüchtigen Speicher (EEProm) geschrieben.

Bedientasten

Wird der Zähler angeschlossen, so zählt der Softwarezähler zunächst die Nachkommastellen, bei jedem vollen Liter wird der Stand in den Hardwarezähler übertragen. Der Stand des Totalzählers und des Periodenzählers 1 sind bis zum Beenden der Heizperiode 1 identisch.

Ein Druck auf die ’#’ Taste zeigt den Stand des Periodenzählers für 5 Sekunden an, danach wechselt die Anzeige zum Totalzähler für weitere 5 Sekunden.

Ohne weiteren Tastendruck erlischt die Anzeige.

Ein Druck auf die ’>’ Taste veranlasst das Beenden einer Heizperiode, dieser Vorgang muss 3 mal mit der ’#’ Taste bestätigt werden, um ein versehentliches Speichern zu unterbinden.

Erfolgt diese 3-malige Bestätigung so wird der litergenaue Stand der 1. Periode gespeichert, der Zähler für die Heizperiode wird auf 2 gesetzt, angezeigt und anschliessend wird der Periodenzähler genullt. Jede andere Taste als ‘#’ zur Bestätigung führt zum Abbruch der Beendigung der Heizperiode.

Ein Tastendruck auf die ’<’ Taste zeigt den Inhalt des EEProm-Speichers. In der ersten Position befinden sich der Stand des Gesamtzählers, in der 2. – 11. Position die Stände der Perioden 1 – 10 (bzw. 11 – 20, 21 – 30, usw.). Diese Speicherbereiche werden nur alle 100 Liter gesichert.

Die nächsten Positionen enthalten die Nummer der aktuellen Heizperiode, gefolgt von einem Pointer, der auf das Zählerbyte für alle Werte unter 100 Liter zeigt. Alle Zählerstände unter 100 Liter befinden sich in den folgenden Speicherbereichen, wobei ein Wert von 255 anzeigt, dass dieses Byte bislang noch unbeschrieben ist. Mit der ’>’ Taste kann zum jeweils nächsten Eintrag navigiert werden. Wird 10 Sekunden lang keine Taste gedrückt, wird das Display abgeschaltet.

BRAUN-Ölzähler sind hunderttausendfach bewährt.